Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG Ortsgruppe Wedel e.V. findest du hier.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Jugend

AlbersSeeCup 2021 - Eine Nacht im Zelt - Ein Tag Wettkampf - Eine Medaille

Veröffentlicht: Montag, 20.09.2021
Autor: Beeke Frenzel
Ski-Race Männer
Das Team der DLRG Wedel
Start Run+Swim+Run, Paul (4.v.l)
Start Run-Swim-Run der Masters
Bronze für Basti

Das Team der DLRG Wedel war mit 8 Schwimmerinnen und Schwimmern mit dabei.

Wettkampf - Was ist das?  Seit Beginn der Corona-Krise finden die meisten Wettkämpfe der DLRG leider nicht statt! Doch Freigewässerwettkämpfe sind mit den aktuellen Corona-Bestimmungen möglich und so nutzte ein Team der DLRG Wedel die Gelegenheit zu zeigen, dass sie das Schwimmen noch nicht verlenrt haben.

Am Freitag, den 17. September 2021 ging es los nach Nordrhein-Westfalen zum traditionellen AlbersSeeCup. Dieser Wettkampf wird von der DLRG Jugend Harsewinkel ausgetragen. Das Team der DLRG Wedel war mit acht Schwimerinnen und Schwimmern dabei und kämpfte mit ca. 250 weiteren Teilnehmern um die begehrten Medaillien.

Die Nacht zum Samstag hat das Team der Wasserretter von der Elbe dann erst einmal auf einem Campingplatz verbracht, bevor es dann am nächsten Tag zum Wettkampf an den Alberssee in der Nähe von Lippstadt ging.

Die Rettungsschwimmerinnen und -schwimmer mussten sich dabei während des sechsstündigen Wettkampfes in bis zu drei verschiedenen Einzeldisziplinen und zusätzlich zwei Staffeln bewähren. Dabei sind alle Altersklassen (AK) 12 bis "offen" (ab 18 Jahren) vertreten gewesen.

Zum einen gab es die Einzeldisziplin Run+Swim+Run. Dabei mussten die Antretenden erst etwa 50 Meter laufen, dann 300 Meter Schwimmen und dann wieder 50 Meter laufen.

Auf dem Ski, einem großen langen kajakähnlichen Sportgerät, mussten die Retter dann eine schnelle Tour von 700 Metern im See um eine kleine Insel herumfahren.

Weitaus mehr bekannt dürften die Rettungsboards sein, mit denen die Teilnehmer ca. 500 Meter um die Wette paddelten.

Für die jüngeren AKs 12 bis 14 fand außerdem das großen Rennen bei "Beach Flags" statt. Zum Abschluss waren dann alle Rettungsschwimmerinnen und -schwimmer wieder für das große Finale am See mit allen Disziplinen versammelt.

Aus unserer Mannschaft konnte Bastian Röckendorf den dritten Platz im Run+Swim+Run erkämpfen.

 

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing