27.06.2019 Donnerstag  Einsatz auf der Elbe: Jolle gekentert

Am Donnerstag, den 27. Juni um 18:43 wurde die SEG Wasserrettung der DLRG Wedel gemeinsam mit der Feuerwehr Wedel und Einsatzkräften von DLRG und Feuerwehr aus Niedersachsen zu einem Einsatz auf der Elbe alarmiert. Dort war eine Jolle im Fahrwasser vor der Insel Hanskalbsand gekentert.

Die beiden Segler wurden aus der Elbe gerettet und an Bord der Lühe Schulau Fähre gebracht.

Die Motorrettungsboote von DLRG und Feuerwehr schleppten die  gekenterte Jolle aus dem Fahrwasser. Aufgrund der Strömung und des starken Windes war ein Aufrichten im tiefen Wasser nicht möglich, so dass die Jolle zunächst in flacheres Wasser geschleppt und dann vor der Elbinsel aufgerichtet, gelenzt und auf den Strand gezogen wurde.

Das Küstenstreifenboot "Bürgermeister Weichmann" der Wasserschutzpolizei unterstütztde die Rettungsarbeiten und sicherte die Einsatzstelle ab.

Auch diesmal hat die Zusammenarbeit der verschiedenen Organisationen wieder hervorragend funktioniert. Die DLRG Wedel bedankt sich bei der Feuerwehr, der Polizei und den anderen DLRG Gliederungen für die gute Kooperation.
 

Kategorie(n)
Allgemein

Von: Martin Leuschner

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Martin Leuschner:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden